MGV Liederkranz 1922 e.V. Freiburg -Zähringen

Sie befinden sich auf: Jahresrückblick 2021 > Mitglieder
Blasius-Apotheke
Bauernhof-Pitschlmann in Völs am Schlern
Homepage von Pumuckl Freiburger Marathon

Axel Weiser ist verstorben

Trauerfeier und Urnenbeisetzung von Axel Weisser

 Schon wieder hat es einen unserer aktiven Sänger getroffen, Axel Weiser ist am 27. Januar 2021 nach kurzer Krankheit verstorben. Wieder ist eine tragende Stimme im Verein verstummt.

Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung fand auf dem Friedhof Bergäcker in Littenweiler am 12.Februar 2021 statt. Coronabedingt fanden sich nur sehr wenige Trauergäste in der Einsegnungshalle ein, die Trauerfeier sollte auf Wunsch der Familie auch nur im engsten Familienkreis stattfinden. Der die Trauerfeier gestaltende Pfarrer ging auf das Leben von Axel, seine Jugend und sein beruflicher Werdegang ein. Er spendete der Familie Trost und fand hoffnungsvolle Worte.

Eine kleine Abordnung des Vereins gestaltete die Trauerfeier durch drei Lieder mit. „Ruhe suchen wir vergebens“, „Näher mein Gott zu dir“ und „Der Abendfrieden“ sangen die Sänger, sie wurden von Florian auf der Orgel begleitet. Es bedarf schon einer besonderen sängerischen Konzentration, unter Einhaltung der Abstandsregeln einen vernünftigen Chorklang zu erzielen. Axel war immerhin 24 Jahre aktiver Sänger und hat sich im Verein verdient gemacht. Nun haben wir ihm einen letzten Abschiedsgruß gesungen.

Im Anschluss wurde die Urne beigesetzt. Die Liederkranz-Fahne wurde von Stephan Faist bis zur letzten Ruhestätte getragen.

Auf dem winterlich verschneiten Friedhof konnte auch die strahlende Sonne nicht wirklich versöhnen.

WM

Nachruf

Axel Weiser ist verstorben

Am 28. Januar 2021 erreichte uns die Nachricht, daß unser Axel Weiser am Vortage verstorben ist. Nach kurzer schwerer Krankheit hat er nunmehr seine Ruhe gefunden.

Axel war uns ein liebgewordener Sänger und Kollege, eine sängerische Stütze im 2. Tenor. Seit dem 02.01.1997, also 24 Jahre lang war Axel im Liederkranz, die zweiten Reihe in seiner Stimme war für ihn sein Lieblingsplatz. Die erste Reihe war nichts für ihn. Aber dort hinten war er immer stimmgewaltig präsent. Unvergessen sind seine Solos im Wolgalied, die er stimmsicher und souverän intonierte. Auswendig singen mochte er überhaupt nicht, wenn aber mal auswendig gesungen wurde, war er mit einer der sichersten. Und er war nicht nur ein guter Sänger, er war auch ein überaus verlässlicher und zuverlässiger Kamerad.

Zur Singstunde war er immer einer der ersten, und sein kellerwarmes Bier war immer für ihn reserviert. Dafür trieb ihn nach der Singstunde die Sorge um seine Frau relativ bald nach Hause.

So lange er noch konnte, war er bei allen Arbeitseinsätzen dabei und stand seinen Mann. Unvergessen für mich sind unsere Thekendienste bei vielen  Fastnachts­veranstaltungen in Zähringen, wo wir bei der Getränkeausgabe gemeinsam und souverän den Ansturm der Narren bewältigten.

Axel hatte auch einen feinen Humor. Man mußte aber immer ein wenig zwischen den Zeilen lesen, um seine leicht ironischen Kommentare auch richtig zu verstehen. Aber dann war das auch eine richtige amüsante Bereicherung im Vereinsleben.

Wir verlieren mit Axel einen treuen und guten Sänger, der im 2. Tenor eine Lücke hinterläßt. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Seiner Familie gilt unser Beileid und unser Mitgefühl.

Möge er in Frieden ruhen.

Wolfram Mündlein

Zum Seitenanfang

Mitgliederversammlung 2021

Die Mitgliederversammlung 2021 fand am 15. Oktober 2021 im Gemeindesaal St. Blasius statt.

Den Bericht und Bilder dazu sehen Sie hier:

Mitgliederversammlung 2021

Der erste Vorsitzende Stephan Faist begrüßt die anwesenden Mitglieder im Gemeindehaus Sankt Blasien ganz herzlich. Es wird die Anwesenheitsliste vervollständigt, sowie die fristgerechte Einberufung und die Beschlussfähigkeit festgestellt. Nach der Annahme der Tagesordnung werden die Verstorbenen der letzten beiden Jahre 2019 und 2020 namentlich vorgelesen und Ihnen gedacht. Dem ehemaligen ersten Vorsitzenden Hans-Peter Hartung wird mit einer Schweigeminute separat die Ehre erwiesen und für sein Wirken gedankt.

Das Protokoll der letzten Mitgliederversammlung aus 2019 wird einstimmig angenommen. Danach werden die Aktivitäten aus 2019 und 2020 genannt. 2019 konnten die Aktivitäten noch wie geplant statt finden, 2020 konnte lediglich die Glühweinparty, das Luftgewehrschiessen und die runde Geburtstagsparty von Martin Haas gefeiert werden, dann ging einfach nur nichts mehr. Die Ehrungen werden alle aufs nächste Jahr verlegt, dies ist Corona bedingt jetzt möglich.

Florian Bischof berichtet in seiner Funktion als Chorleiter, dass es der Chorgesang aktuell insgesamt nicht leicht hat, und dass viele Vereine vor dem Aus stehen. Der Liederkranz hat jedoch einen ganz besonderen Zusammenhalt und Enthusiasmus, den er bei jedem einzelnen Sänger ausmachen kann und der Dinge wie das Theaterprojekt möglich machen. Auch und gerade deshalb sieht er für den Liederkranz dieses Aus derzeit nicht. Er hofft, dass es - im Sinne der Zukunft des Chorgesangs - auch hier endlich zu Fusionen kommt wie im Sport schon lange üblich, und die Befangenheiten, die dies noch verhindern, bald abgelegt werden.

Gerhard Burger stellt wie gewohnt die Kassenlage kurz und übersichtlich strukturiert vor, wofür er von der Versammlung großen Beifall erhält. Die Kassenprüfer konnten bei Ihren Überprüfungen keinerlei Unstimmigkeiten feststellen.

Nun kommt es zum wichtigsten Punkt des Abends, der Vorschau auf 2022. Besonders anregend verlief die Diskussion, wie man den Abend mit den Mainzer Hofsänger, die Ihr Kommen zur 100 Jahrfeier am 08.10.2022 zugesagt haben, gestalten und vor allem stemmen kann, wie die Kosten gedeckt werden können. Es wird einen Arbeitskreis geben, der den Abend incl. Finanzierung vorbereitet. Ebenso wird nächstes Jahr voraussichtlich die Hauptversammlung des Breisgauer Sängerbundes in Zähringen statt finden. In diesem Rahmen soll auch die nächste Mitgliedsversammlung des MGV mit den Ehrungen statt finden.

Anträge sind keine eingegangen. Ein großer Punkt, der abzuarbeiten war, war die Aussprache und Abstimmung zur Satzungsänderung. Mit zwei Enthaltungen und ohne Gegenstimme wurde die neue Satzung angenommen, die nun gedruckt und dem Amtsgericht vorgelegt werden kann.




Zum Seitenanfang

Totengedenken an Allerheilgen

Totengedenken an Allerheiligen 2021 auf dem Haslacher Friedhof

Eigentlich findet das traditionelle Totengedenken an Allerheiligen auf dem Zähringer Friedhof statt.

Dieses Jahr haben wir uns entschlossen, es auf den Haslacher Friedhof zu verlegen. Grund dafür war der am 15. Oktober erstmals sich jährende Todestag unseres langjährigen 1. Vorsitzenden und Ehrenmitglieds Hans-Peter Hartung. Wir haben Hans-Peter für seinen unermüdlichen Einsatz soviel zu verdanken, daß es für uns selbstverständlich war, ihm nochmals an seiner Grabstelle unsere Ehre zu erweisen.

Da noch eine Reihe weiterer Sänger auf dem Haslacher Friedhof ihre letzte Ruhe gefunden haben, war unser Gesang insbesondere auch ihnen und deren Hinterbliebenen gewidmet. Wir hatten als Liedgut die Lieder „Ruhe suchen wir vergebens“, „Wir beten still“ und „Der Abendfrieden“ ausgesucht, die wir als Doppelquartett vortrugen.

Auch viele Sängerfrauen der verstorbenen und in Haslach bestatteten Sängern waren anwesend, sodaß sich ein kleiner feierlicher Rahmen einstellte. Auch unser erster Vorsitzender Stephan Faist erinnerte in seiner kleinen Ansprache an unsere Toten und an deren Verdienste um unseren Verein.

Anschließend führte uns unser Weg über den Friedhof zu den diversen Grabstellen der verstorbenen Sänger, es war ein wenig bedrückend, wie viele es schon waren.

Am Grab von Hans-Peter konnten wir die vom Verein gestiftete und neu angebrachte Gedenkplakette mit der Inschrift „Liederkranz Zähringen“ bestaunen, die sich vorzüglich in die harmonische Gestaltung des Grabes einfügte. Ein Grabbukett mit der Schleife des Vereins legte Stephan an seinem Grab nieder.

Etwas nachdenklich haben wir alle unseren Heimweg angetreten, wobei manche auch noch einen kleinen Umweg über den Zähringer Friedhof suchten, um auch dort am Totengedenken teilzunehmen.

WM


Zum Seitenanfang

Hochzeit von Nicole Schroer

Herzlichen Glückwunsch !

Der MGV Liederkranz Freiburg-Zähringen gratuliert Nicole Schroer geb. Hartung und

Jens Schroer zu ihrer Hochzeit am 13. November 2021

Zum Seitenanfang