MGV Liederkranz 1922 e.V. Freiburg -Zähringen

Sie befinden sich auf: News
Blasius-Apotheke
Bauernhof-Pitschlmann in Völs am Schlern
Homepage von Pumuckl Freiburger Marathon

Termine (Aktuell / Jahr)

Aktuelle Termine stehen unter der Rubrik Jahrestermine --> Aktuelle - Termine

Die Jahresplanung finden Sie bei den Jahresterminen 2019 oder als Link hier

Zum Seitenanfang

Mitglieder Geburtstage



Geburtstage

An dieser Stelle wollen wir darauf hinweisen, dass ab März 2016 nicht mehr alle Geburtstage wie früher erscheinen. Nach neuer Regelvorgabe werden ab 50 Jahre nur noch volle Jahrzehnte bzw. halbrunde Geburtstage angegeben. Wir bitten die Mitglieder um Verständnis, dass nicht mehr alle Geburtstage ab dem 50. Lebensjahr angegeben werden.



Im Juli 2019

Geburtstage
Es gibt keine Geburtstage im Juli



Zum Seitenanfang

Bericht vom Zähringer-Echo (Juli 2019- Ausgabe )

MGV - Liederkranz 1922 e.V. Frbg.- Zähringen


1. Bericht vom Zähringer Echo - Ausgabe Juli 2019


Am 19.05. fand die Maiwanderung des Vereins statt. Wenn es nach dem Wetterbericht gegangen wäre, hätte es den ganzen Tag geregnet. Jedoch hatten wir etwas Glück, dass es zwar keinen Tropfen geregnet hatte, aber dafür hatten wir keine gute Fernsicht. Der Himmel war trübe und die herrlichen Ausblicke hinunter ins Tal sowie in die Vogesen und den restlichen Schwarzwald blieben uns weitgehendst verborgen. Nur die gute Laune konnte die mitgegangenen Wanderer nicht trüben und so war es rundum doch noch eine gelungene Maiwanderung. Diejenigen, die dem Wetter trotzten, tra-fen sich beim Bürgerhaus in Zähringen und fuhren um 09:00 Uhr über das Glottertal nach St.- Peter. Dort stellten wir die Autos ab und da wir nicht sicher waren, ob es am Mittag zur Einnahme unseres mitgebrachten Vespers nicht doch reg-nete, haben wir auch gleich ein trockenes Plätzchen zum Aufstellen der Tische und Bänke gesucht und gefunden. Auf dem großen Parkplatz am Zähringer Eck steht ein Wartehäuschen, das unseren Anforderungen gerecht wurde, und zwar trocken und überdacht.
Nun ging es mit dem Bus Linie 7216 nach St.- Märgen. Dort angekommen ging es vorbei am Hotel Hirschen gleich et-was bergan auf dem Landfeldweg Richtung Rankmühle. Von hier ging es über den St.- Peter Höhenweg am Kapfenberg entlang über die Schanze direkt an die Kapfenkapelle, die mit 1062 Höhenmetern unser höchster Punkt war, leider ohne Aussicht in die Ferne aber ohne Regen. Hier legten wir eine kleine Pause zur Einnahme eines Getränkes ein. Durch den herrlichen Wald ging es auf dem weichen Waldboden weiter entlang des Kapfenberges in Richtung Vogesenkapelle. Leider war uns auch von hier aus keine Weitsicht gegönnt und so konnten wir auch nicht dem Einheimischen Soldaten des 1. Weltkrieges die Aussicht in die Vogesen nachempfinden wo er zum Dank, dass er die Kriegswirren überstandenen hatte, hier an dieser Stelle eine Kapelle errichtete.
Weiter gings dann zum Punkt „Auf der Eck“ oberhalb St.- Peter und von hier aus ging es bergab zum Campingplatz vorbei am Waldcafe und über den Friedhof in Richtung Parkplatz. Auf dem Friedhof konnten wir noch das Grab des allseits bekannten „Plattewiibli“ alias Josefa Schuler besichtigen. Das Grab aus dem vergangenen Jahrtausend wird zur Erinnerung an sie immer noch erhalten und gepflegt.
Am Parkplatz angekommen wurden Tisch und Bänke bei Chorleiter Florian Bischof geholt, bei dem wir eigentlich bei gutem Wetter in seinem Garten verweilen wollten. Diese stellten wir dann in dem Wartehäuschen auf. Hier wurde auf den Tischen das mitgebrachte Essen verzehrt. Es kamen auch noch einige dazu, die nicht mitwandern konnten und so gab es eine große Vesperrunde. Die Garnituren wurden vom ansässigen Vereinsvorstand Tobias Dilger zur Verfügung gestellt, der zusammen mit unserem Chorleiter sich dazu gesellte. Von Frau Bischof wurde noch ein Blechkuchen gespendet, der trotz gutem Vesper seine Abnehmer fand. Mit einem herzlichen Dank an Florian Bischof und Hr. Dilger sowie auch einem ganz großen Dank an unseren Wanderführer Wolfram fand eine doch noch gelungene Maiwanderung ein trockenes Ende. Im Anblick der zufriedenen Gesichter konnte Wolfram mit der Wanderung unter den vorgenannten Bedingungen doch recht zufrieden sein.



2. Bericht vom Zähringer Echo - Ausgabe Juli 2019



Am 30.05., dem Vatertag, folgte die Familienradtour des Vereins. Sie führte uns ins Dreisamtal über die Wiehre, Littenweiler, Kappel, an Neuhäuser vorbei in Richtung Dietenbach und Geroldstal bis kurz vor Oberried. Hier bogen wir zum Landgasthof Schützen ab und legten eine kurze Trinkpause ein, da das Wetter uns ja nun reichlich mit Sonne verwöhnte, hatten wir verlangen nach etwas kühlem. Danach fuhren wir auf dieser Seite des Oberrieder Tales entlang beim Segelfluggelände nach Kirchzarten. Von dort über Burg, Ibental, Oberbirken und Stegen führte uns die Strecke Richtung Freiburg zurück. Bei Ebnet kehrten wir zum Essen ins Sportheim des SV Ebnet ein und ließen die Tour bei einem guten Essen und einem Getränk oder waren es doch zwei, ausklingen. Nach dieser Rast fuhren wir entlang des Dreisamradweges, vorbei am Strandbad, den Sportanlagen und am Gantergelände wieder nach Hause. Eine interessante Tourstrecke, die man nur mit dem Fahrrad erleben kann zeigte uns, wie weitläufig doch das Ausmaß des Dreisamtales ist. Für diese interessante Radtour ergeht auch ein ganz herzlicher Dank an den Ausrichter Wolfram Mündlein.



3. Bericht vom Zähringer Echo - Ausgabe Juli 2019


Zur Info, am 29.06. um 12:00 Uhr tritt der Männerchor im Rahmen des Chorfestivals des Chorverbandes Breisgau „Frei-burg singt“ um 12:00 Uhr an Unterlinden zum Chorvortrag auf. Ab 11:00 Uhr werden an verschiedenen Plätzen in der Stadt Chöre aus dem Breisgau auftreten. Um 11:00 Uhr tritt auf dem Kartoffelmarkt der Chor der American German Singers aus Chicago zur Eröffnung des Chorfestivals auf. Um 16:30 Uhr findet an gleichem Ort ein Abschlusskonzert mit ausgewählten Chören statt. Wer interesse hat, kann sich auf der Homepage des Chorverbandes Breisgau
www.chorverband-breisgau.de informieren.

Zum Seitenanfang