MGV Liederkranz 1922 e.V. Freiburg -Zähringen

Sie befinden sich auf: News
Blasius-Apotheke
Bauernhof-Pitschlmann in Völs am Schlern
Homepage von Pumuckl Freiburger Marathon

Termine (Aktuell / Jahr)

Aktuelle Termine stehen unter der Rubrik Jahrestermine --> Aktuelle - Termine

Die Jahresplanung 2020 finden Sie bei den Jahresterminen 2020 oder als Link hier

Zum Seitenanfang

Mitglieder Geburtstage



Geburtstage

An dieser Stelle wollen wir darauf hinweisen, dass ab März 2016 nicht mehr alle Geburtstage wie früher erscheinen. Nach neuer Regelvorgabe werden ab 50 Jahre nur noch volle Jahrzehnte bzw. halbrunde Geburtstage angegeben. Wir bitten die Mitglieder um Verständnis, dass nicht mehr alle Geburtstage ab dem 50. Lebensjahr angegeben werden.



Im Februar 2020

Geburtstage
Breitzke Johannes, 05.02.1960, 60 Jahre
Alimowa Larissa, 10.02.1965, 55 Jahre
Herr Barbara, 17.02.1950, 70 Jahre
Weber Bernd, 22.02.1950, 70 Jahre
Paul Elfriede, 23.02.1935, 85 Jahre



Zum Seitenanfang

Neues und Interessantes (Februar 2020)

MGV - Liederkranz 1922 e.V. Frbg.- Zähringen
Info: Das Zähringer Echo wird mit der Dezember 2019-Ausgabe eingestellt. In Zukunft werden Sie auch weiterhin monatlich mit interessanten Informationen zu vergangenen und künftigen Vereinsaktivitäten versorgt.



Neues vom Februar 2020


Jahresrückblickfeier 2019

Das Vereinsjahr 2020 begann mit der Jahresrückblickfeier 2019 der Aktiven am Freitagabend des ersten Probenabends am 10. Januar 2020. Da der Nebenraum des Bürgerhauses nicht zur Verfügung stand verlegten wir die Feier ins Probenlokal. Die Tische wurden im Viereck aufgestellt und mit einer Blume und einer bunten Serviette festlich angerichtet.
Mit der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Hans- Peter Hartung, der allen Aktiven für den Einsatz im vergangenen Jahr seinen Dank aussprach, begann der lockere Abend ohne eine feste Vorgabe vom Ablauf. In der Begrüßung wurden die Frauen herzlich willkommen geheißen sowie auch Frauen, deren Männer verstorben sind, sie aber immer noch gerne mit dabei sind. Gerne wurde auch Georg Iwertowski mit seiner Frau Gertrud in der Runde begrüßt. Er pausierte eine Zeit im Herbst und ist jetzt wieder motiviert am Singen in der Probe teilzunehmen. Auch konnte unser Neusänger Klaus Vossler in der Runde willkommen geheißen werden, der seit Juni 2019 den Chor aktiv im 2. Bass verstärkt. Wir freuen uns auf diesen Neuzugang und hoffen, dass es ihm und seiner Frau Cornelia bei uns gefällt. Dem momentan erkrankten Gerhard Burger, der wegen einer Rücken- OP nicht dabei sein konnte, wünschte der Vorsitzende alles Gute sowie eine baldige Genesung.
Nach der Begrüßung auch unseres Chorleiters begann der Chor mit einer ersten Vortragsrunde, die natürlich mit einem besonderen Lied begann, und zwar dem „Fliegermarsch“, der beim Chorprojekt im Kleinen Haus des Theaters Freiburg beim Schauspiel „Kasimir und Karoline“ beim Einmarsch auf die Bühne gesungen wurde. Das war auch das aktive Highlight im vergangenen Jahr, an dem sich 10 Aktive des Vereins beteiligt hatten. Es wurden danach noch zwei weitere Lieder vorgetragen.
Inzwischen hatten fleißige Helfer das Essen vorbereitet. Es wurde Gulaschsuppe und Krautspätzle serviert. Krautspätzle war als Versuch für die Glühweinparty zum Verzehr ausgetestet worden. Die Meinung war sehr unterschiedlich.
Nach dem Essen konnte der Vorsitzende wieder für einige Aktive Präsente als Dank und Anerkennung für ihren Einsatz im Verein ausgeben. In diesem Jahr wurden folgende Mitglieder bedacht, Adolf Faist, Thomas Eckmann, Günter Löhle, Axel Weisser und Andrè Engelberger. Auch unser Chorleiter Florian Bischof erhielt zum Dank für seinen Einsatz im vergangenen Jahr ein Präsent. Er war maßgeblich am Chorprojekt des Theaters beteiligt und musste wegen seiner tragenden Rolle mit dem Akkordeon bei allen Vorstellungen anwesend sein. Bis dato waren es 11 Vorstellungen seit dem 29. September und es standen noch zwei Vorstellungen im Januar zur Aufführung aus.
Nach dieser Dankesrunde wurde von Stephan Faist das Vereinsjahr wieder in einer bunten Zusammenstellung von Bildern an die Leinwand projiziert und es zeigte sich wieder wie aktiv der Chor das vergangene Jahr meisterte. Mit viel Beifall und einem Dank an Stephan hatte man einiges an interessanten Begebenheiten zu erzählen. Vor dem Ende des offiziellen Teils wurde nochmals ein musikalischer Vortrag gesetzt mit drei Liedern wobei hier das Lied „Wenn die Bürger schlafen gehen“ nicht fehlen durfte sowie der „Abendfrieden“ den musikalischen Abschluss bildete.
Mit einem Dank an die fleißigen Helfer des Abends hinter der Theke Rainer, Monika, Vroni und Heidi schloss ein gemütlicher Jahresabschlussabend mit vielen Eindrücken aus dem vergangenen Jahr.
ph

Glühweinparty am 18.01.2020

Noch hatte sich der Winter 2019/20 nicht richtig gezeigt, zu warm, zu grün und für eine Glühweinparty eigentlich zu unlustig. Egal, der Erfolg der vergangenen Jahre nährte in uns die Hoffnung, daß einige Unerschütterliche trotzdem den Weg zum Gemeindehaus St. Blasius finden würden.
Also: Planen, Einkaufen, Aufbauen und Hoffen. Sicherheitshalber hatten wir neben den obligatorischen Grillwürstchen auch das Essens-Angebot um Kraut-Spätzle erweitert. Ob das weitere Gäste anlocken könnte?
Pünktlich um 17 Uhr brannten die Holzfeuer, die Lichterketten erzeugten ihr warmes Licht und der Grill war angeheizt. Die Glühweinkessel dampften und der Geruch der Kraut-Spätzle zog über den Platz. Das muß die Zähringer (und natürlich auch einige andere) heftig angelockt haben. Der Publikums-Zulauf war einfach gigantisch. Wer hätte das gedacht!
Drei Glühwein bitte und eine Grillwurst; aber bitte sehr, und soll die Grillwurst etwas dunkler oder heller sein ? Bitte zwei Stockbrot und ein Bier. Und nochmals drei Glühwein! Es ging zu wie im Schlußverkauf. Gerüchten zufolge hatte unser Vorstand vor lauter Arbeit beim Würstchengrillen schon Schweißperlen auf der Stirn. Aber es war eine tolle Atmosphäre, die vielen freudigen und zufriedenen Besucher, die sich am Feuer wärmend und sich bei ihrem Glas Glühwein bestens unterhielten. Einfach grandios!
Flackernd erleuchteten die brennenden Holzfeuer den Platz und verbreiteten einen Hauch von Romantik.
Nur unsere Kraut-Spätzle hatten eine etwas stiefmütterliche Resonanz. Nicht, daß sie nicht ausgezeichnet zubereitet waren, aber sie waren vielleicht beim Publikum noch nicht ausreichend präsent. Vielleicht müssen wir sie etwas mehr in den Vordergrund rücken.
Rundherum harmonisch und angenehm verflog die Zeit, bei Speis und Trank hatten alle vielfache Gesprächspartner.Es war halt eine richtige Zähringer Gemeinschafts¬veranstaltung, bei der viele Bekannte untereinander zahlreiche verschiedene Gesprächspartner fanden.
Dank an die Organisatoren, die Schaffer vor und hinter dem Tresen, der Gemeinde St.Blasius für den Ort und Möglichkeiten im Gemeindehaus. Dank an alle, die uns besucht haben und zum wunderbaren Gelingen des Abends beigetragen haben. So macht es Spaß!
WM


Zum Seitenanfang