MGV Liederkranz 1922 e.V. Freiburg -Zähringen

Sie befinden sich auf: Jahresrückblick 2019 > Mitglieder
Blasius-Apotheke
Bauernhof-Pitschlmann in Völs am Schlern
Homepage von Pumuckl Freiburger Marathon

Jahresrückblickfeier 2018/2019

Jahresrückblickfeier 2018 am 11.01.2019

Wie schon im Jahr zuvor haben wir auch dieses Jahr eine Jahresrückblickfeier in den Anfang des neuen Jahres gelegt. Damit haben wir uns nicht vor dem Jahresende zeitlich unter Druck gesetzt und mit dieser Entscheidung waren alle sehr zufrieden.

In der nicht gut besuchten Jahresrückblickfeier am 11.01.2019 im Bürgerhaus- Zähringen, bedingt durch etliche Erkrankungen und terminlich verhinderte, konnte der Vorsitzende Hans- Peter Hartung die anwesenden aktiven Sänger mit ihren Frauen herzlich begrüßen. In seinem Jahresrückblick ging er nochmals auf alle Veranstaltungen im vergangenen Jahr ein und dankte unserem Dirigenten Florian Bischof für sein musikalisches Engagement, besonders zu unserem gelungenen Konzert am 03. November zusammen mit den Bahlinger und den Bischoffinger Sangesfreunden-/innen. Die musikalische Präsentation des Vereins war hierzu perfekt vorbereitet. Im Ausblick auf 2019 war natürlich die bevorstehende Glühweinparty und Fastnacht ein Thema, wobei zu diesem Zeitpunkt noch nicht klar war, dass die Fasnetsfeier in diesem Jahr nicht mehr zusammen mit den Münsterstadtnarren im Bürgerhaus- Zähringen durchgeführt wird.

Die Sänger des Vereins präsentierten zu Beginn den musikalischen Vortrag mit „Ich küsse ihre Hand Madame“, „Butterfly“ und „Altes Fieber“.

Auch gab es traditionell für alle Anwesenden wieder ein Häppchen zum Essen und zwar konnte jeder auswählen, ob er eine heiße Wurst oder eine Gulaschsuppe kredenzt haben wollte.

Wie in den vergangenen Jahren auch, konnte unser 1. Vorsitzende wieder mit einem Präsent den verbundenen Dank an ausgesuchte aktive Mitglieder überreichen. Die diesjährigen Auserwählten waren Joachim Wölfle, Stephan Faist, Gerhard Burger, Theo Wehrle, Florian Bischof und Wolfram Mündlein, die mit einem Essens- oder Tankgutschein bedacht wurden.

Der Jahresrückblick in einer Bilderpräsentation, zusammengestellt von Stephan Faist, weckte wieder alte nette Erinnerungen aus dem vergangenen Jahr. Wegen technischen Problemen mit Beamer und Rechner dauerte es eine Zeit bis die Kompatibilität zwischen den Geräten funktionierte. Für den Bild- Vortrag erhielt er aus den Händen von Hans-Peter Hartung ein Weinpräsent.

Da das mit der Präsentation etwas dauerte wurde die Jahresrückblickfeier 2018 musikalisch mit den Liedern „Die Nacht ist nicht allein zum Schlafen da“ und „Teddybär“ abgeschlossen.

Die zweite Auflage dieser neuen Veranstaltung hatte auch in diesem Jahr das Interesse der Aktiven gefunden. Für nächstes Jahr werden wir in den Probenraum gehen, da im Probenraum keine Extra- Mietkosten anfallen.

                                                                                                                                                          ph





Zum Seitenanfang

Beerdigung von Kurt Harner

 

Nachruf zum Tod von Kurt Harner, verstorben am 21.10.2019

Trauerfeier fand am 31.10.2019 um 14:00 Uhr auf dem Friedhof in Haslach statt.

Die Liederkranzfamilie trauert um Kurt Harner, unser Kurti, der nach einem erfüllten Leben am 21.10. ruhig eingeschlafen ist und es war ihm gegönnt, dass er nicht lange Leiden musste.

Der Chor sang zur Trauerfeier neben der Urne unseres liebenswerten Freundes, Sangeskollegen, ehemaliges Vorstandsmitglied und Ehrenmitglied Kurt Harner und es war für alle eine besondere Ehre ihn auf seinem letzten Weg zur Ruhestätte neben seiner lieben Ruth zu begleiten. Kurti war schon von Anfang an seit 1962 ein ganz besonders aktiver Mitstreiter, der sich für unseren Verein sehr uneigennützig und sehr vielseitig einsetzte. Er war eine Kultfigur wie kein anderer, denn da wo Kurti war, war der Mittelpunkt und leider geht eine Ära Kurti zu Ende.

Wer ihn kannte weiß, wie er sehr offen auf Menschen zugehen konnte und Kurti war ein Allrounder, wie man heute sagt, er ging keinem Problem aus dem Weg und jeder wusste, auf den Kurti ist Verlass.

Kein anderer wie er hat sich für den Verein in vielen Bereichen sehr intensiv eingebracht, ob als Fotograf, Reise- und Wanderwart oder auch seine legendären Dia- Shows, die er sowohl im Verein wie auch im privaten sehr intensiv vorbereitete. Auch als Zimmermann zeigte er seine Fähigkeiten, denn er baute den Tanzboden auf dem Jägerhäuslefest auf und er achtete peinlichst auf einen festen Boden.

Kurti hat auch das Vereinswappen, das wir bei Konzerten auf der Bühne aufhängen, angefertigt, dies wird als bleibendes Erinnerungsstück an ihn weiterverwendet werden. Auch backte er gerne und seine heiß geliebten Linzertorten, die er selbst immer für den Adventsmarkt und auch für seine Familie gebacken hatte, waren heißbegehrt. Ob privat oder für den Verein, er hat immer alles sehr perfekt geplant und durchgeführt. Seine Vielseitigkeit zeigte sich auch bei vielen Theateraufführungen des Vereins bei denen er mitgewirkt und auch selbst Regie geführt hat. Nichts war ihm zu viel.

Jahrzehnte lang fuhr er auch in seine Wahlheimat „Südtirol“ wo er auch dort sehr bekannt und beliebt war. Er kannte jeden, wusste seine Herkunft und verstand es sich überall einzubringen.

Es gäbe sicherlich noch einiges, was unser Kurti alles getan hat. Alle, die mit ihm zusammen waren ob privat, Vereinsbezogen, Geburtstagsrunden oder auch der legendäre Stammtisch vor und nach Ruths Tod, alle könnten die eine oder andere Anekdote erzählen.

Trotz all seiner Aktivitäten für den Verein war er für seine Familie stets da und hatte auch in den schweren Jahren während der Krankheit von Ruth dies auch immer so berücksichtigt und sie bis zum Tode gepflegt.

In Kurti haben wir einen großartigen und liebenswerten Freund verloren, daher ist der MGV Liederkranz- Zähringen Kurt Harner zu großem Dank verpflichtet, da er auch immer das Vereinswohl im Sinn hatte.

Seiner Familie, Angelika, Erika und Monika, die sich um ihren Vater sehr rührend gekümmert haben, sowie auch den Enkelkindern und Urenkel, die er alle sehr geliebt hat, gilt unsere tiefe und herzliche Anteilnahme, denn Kurti war eine außergewöhnliche Persönlichkeit. Als äußeres Zeichen unserer Verbundenheit und Wertschätzung haben wir am Grab eine Blumenschale niedergelegt.

Auch war für ihn unser Sängerspruch stets sehr wichtig mit den Worten:

Rein im Sange, treu im Wort, fest in Eintracht immer fort, Liederkranz sei unser Hort.

Der Chor sang zur Trauerfeier von Kurt Harner folgende Lieder

  1. Signore delle Cime (Italienisches Bergsteigerlied)
  2. Wenn von uns fortgegangen
  3. Ticino e Vino (als Wunsch sein Lieblingslied)

                                                                                                                                                                ph

Zum Seitenanfang